Archiv für den Monat: Mai 2015

Pegida ist ein Spiegel deutscher Verhältnisse

Jens Wernicke für die NachDenkSeiten im Gespräch mit Andreas Peglau

Wer oder was ist eigentlich PEGIDA? Und was sagt uns dieses Phänomen über die Zustände im Land? Die Mehrheit der Demonstranten wird offenbar entweder als „unsägliche Rassisten“ und ggf. sogar Faschisten oder aber „die kleinen Leute“ mit diffusen Ängsten, Sorgen und Nöten wahrgenommen. Pädagogischer Umgang soll dann in beiden Fällen helfen. Man verspricht also entweder, die Demonstranten ernst zu nehmen – oder aber distanziert sich von allem und jedem, das auch nur entfernt nach ihnen riecht. Die erziehen wollenden Leistungsträger entstammen dabei jedoch eben jenen Kreisen, die weit überwiegend der Ideologie einer ökonomisierten Gesellschaft verpflichtet sind und denen daher eine elitär motivierte Menschenfeindlichkeit entspringt.

Die Originalveröffentlichung (inklusive Verlinkungen und Illustrationen) ist hier nachlesbar.

Der reine Text lässt sich auch auf dieser Seite lesen.